Heimkehr nach Poggibonsi


Heimkehr nach Poggibonsi
Der neue Roman von Bastian Richter

Mary Crestwick Blythemore ist die ungekrönte Königin der englischen Populärliteratur. Besonders in Italien sind die Schmachtfetzen der öffentlichkeitsscheuen Lady aus den Lake District im Nordwesten Englands absolute Bestseller. Diese Erfolgsgeschichte hat nur einen Schönheitsfehler: Mary Crestwick Blythemore ist ein Mann!

Der unter eigenem Namen chronisch erfolglose Dauernörgler Georg Hasenschön aus dem nur teilweise idyllischen Bad Saarow im ganz und gar unenglischen Brandenburg feiert mit seinem Ausflug in die Populärliteratur unter Pseudonym ungeahnte Erfolge. Buch um Buch wird seinen Verlegern besonders von italienischen Leserinnen buchstäblich aus den Händen gerissen.

Nur bekommt er von diesem Erfolg kaum etwas mit: Außer den regelmäßigen Tantiemenschecks seiner Verleger erreicht ihn nichts, was sein empfindsames Schriftstellerego streicheln könnte. Denn alle Fanbriefe an Misses Mary landen in einem namenlosen Postfach seines Verlages in Windermere im Lake District in England.

Zu den begeisterten Anhängerinnen von Mary Crestwick Blythemore zählen auch die Buchhändlerin Angela und ihre Freundinnen Daphne, Rosanna und Irene aus der toskanischen Kleinstadt Poggibonsi. Auf verschlungenen Wegen erreicht Georg an einem regnerischen Spätwintertag in Brandenburg eine Einladung an Mary Crestwick Blythemore zu einer Lesung in Angelas Buchhandlung in der um diese Jahreszeit schon fast sommerlichen Toskana. Kurzentschlossen, ohne jeden Plan und ohne über die Konsequenzen nachzudenken sagt Georg an Marys Stelle zu und macht sich auf den Weg nach Italien.

Heimkehr nach Poggibonsi – überall, wo es Bücher und Ebooks gibt :

Die kostengünstigere Taschenbuchausgabe gibt es exklusiv bei Amazon und nicht im Buchhandel.

Amazon (Taschenbuch und Kindle) Hugendubel (Tolino) Osiander (Tolino)
Thalia (Tolino) Weltbild (Tolino) Google Play Ebook
Apple iBooks Buecher.de (Tolino) Ebook.de (Tolino)
Exlibris Schweiz Morawa (Österreich) Libro.at
Orell Füssli Rakuten Kobo Medion Aldi Life

Hercule Le Rat – Leben mit meiner Ratte


Bastian Richter
Hercule Le Rat – Leben mit meiner Ratte
(2019)

Sie saßen abends auf dem Sofa vor dem Fernseher. Was eigentlich keiner besonderen Erwähnung bedurfte, weil sie das beinahe jeden Abend taten: Ein beinahe erwachsener 29-jähriger Mann und seine in diesem Moment leicht überfressene Plüschratte, wie so viele in Berlin.

Niemand im wilden Multikulti-Norden Berlin-Neuköllns scheint sich mehr daran zu stören, dass neben dem eher blässlichen Webdesigner und Langzeitstudenten Bastian auch noch die höchst lebendige Plüschratte Hercule in die Nachbarschaft eingezogen ist.

Ob bei seinem Herzensthema Mülltrennung und Recycling, in seiner Lieblingspizzeria um die Ecke, im Kontakt mit den manchmal sehr eigentümlichen Nachbarn im rauen Neuköllner Kiez – Plüschratte Hercule ist immer omnipräsent, fordernd, manchmal auch anstrengend und wird dabei doch von allen als vollwertiges Mitglied der Gemeinschaft akzeptiert und von vielen ins Herz geschlossen. Und sei es nur wegen seiner rekordverdächtigen Umsätze in den Pizza- und Dönerläden entlang der gleichwohl bunten wie grauen Karl-Marx-Straße zwischen Karstadt am Hermannplatz und der Berliner Ringbahn.

Hercule kennt Leistungssport nur aus dem Fernsehen oder als Beobachter vom Gepäckträger eines Rennrades. Sein Versuch, im maßgeschneiderten Neoprenanzug auf dem wellenumtosten Berliner Müggelsee Stand-Up-Paddling zu üben, endet mit einer klatschnassen Pleite. Er liebt Kitsch, Troddeln, Pekingoper und Pekingente.

Zusammen erkunden Hercule und Bastian das heimische Berlin, als Touristen verkleidet in der Berliner Mitte, beim chaotischen Dinner-Theater oder im hippen Hipster-Pop-Up-Restaurant. Und sie wagen sich sogar über die Stadtgrenzen hinaus ins kodacolorfarbene Brandenburg.

In 54 Kurzgeschichten folgt “Hercule Le Rat – Leben mit meiner Ratte” den Erlebnissen der beiden Hauptprotagonisten Hercule und Bastian im heimischen Berlin-Neukölln, in ihrem Aktionsradius zwischen Sofa, Fernseher und Kühlschrank, der arabischen Pizzeria um die Ecke und der türkischen Döneria eine Straße weiter.

“Eigenlob stinkt!”, rief Hercule aus dem Wohnzimmer in die Küche herüber. Bastian erschrak. “Du hast vergessen, das Bildschirmstreaming auf den Wohnzimmerfernseher auszuschalten. Was schreibst du da?” Bastian stotterte: “Ich… ich wollte endlich mal mit dem Roman anfangen, der mir schon so lange im Kopf herumspukt.” “Und dann beginnst du mit einer Einleitung, die selbst Rosamunde Pilcher zu peinlich wäre?” “Ich… ich wollte erstmal das erste Setting setzen.” “Das vollkommen unrealistisch! Wir wohnen in Berlin-Neukölln und nicht am Meer. Und unser Sonnenuntergangsblick geht über den Hinterhof zu den Mülltonnen am Haus gegenüber. Das ist romantisch, aber ganz sicher nicht still!”

Das ganze Universum von Hercule Le Rat gibt es auf www.herculelerat.de

„Hercule Le Rat – Leben mit meiner Ratte“ gibt es überall, wo es Bücher gibt, als Taschenbuch, Hardcover und eBook für Kindle, Tolino & Co

Amazon (Taschenbuch und Kindle) Hugendubel (Tolino) Osiander (Tolino)
Thalia (Tolino) Weltbild (Tolino) Google Play Ebook
Apple iBooks Buecher.de (Tolino) Ebook.de (Tolino)
Exlibris Schweiz Morawa (Österreich) Libro.at
Orell Füssli Rakuten Kobo Medion Aldi Life

Ennethürbi – Ein Jahr unter Schweizern


Bastian Richter
Ennethürbi – Ein Jahr unter Schweizern
(2017)

Was passiert, wenn es einen zynischen Berliner Großstädter in die abgelegene Enge eines Schweizer Alpentals verschlägt? Wenn er sich mit Mitte 40, genervt vom Lärm und Dreck der Großstadt, im Glauben schon alles gesehen zu haben, für ein Jahr aufmacht in die vermeintliche Idylle des tiefen Ennethürbier Alpentales?

„Ennethürbi – Ein Jahr unter Schweizern“ erzählt die Geschichten dieses Großstadtmenschen, von der verunsicherten Ankunft bis zur freudig erwarteten und doch wehmütigen Abreise. Vom Versuch, neue Freunde zu finden, die doch kaum mehr als gute Bekannte bleiben. Vom Kampf mit Formularen, Aufenthaltsbewilligungen, Integrationstests und Zollbehörden. Und von einer Sprache und Kultur, auf die die sorgsam auf Hochdeutsch untertitelten Sendungen auf 3sat nicht die geringste Vorbereitung waren.

Da ist Rikke, die Pensionswirtin, die auch nach 30 Jahren in Ennethürbi als Norwegerin immer noch „die Fremde“ ist. Da ist Urs, der Endvierziger, der Inhaber des Ennethürbier „Elektronik-Paradieses“, der noch immer bei seiner Mutter wohnt. Darko, der kettenrauchende rumänische Ayurveda-Masseur. Und natürlich die eulenartige Regula, Leni Riefenstahls ältere Schwester, die seit Menschengedenken mit steter Gästeverachtung das Hotel auf dem Berg betreibt. Schließlich darf der stets alkoholisierte Anführer der lokalen Nationalkonservativen auch nicht fehlen.

Amazon (Taschenbuch und Kindle) Hugendubel (Tolino) Osiander (Tolino)
Thalia (Tolino) Weltbild (Tolino) Google Play Ebook
Apple iBooks Buecher.de (Tolino) Ebook.de (Tolino)
Exlibris Schweiz Morawa (Österreich) Libro.at

Mary Crestwick Blythemore


Mary Crestwick Blythemore
Heimkehr nach Windermere (2019)

An dieser Stelle sei etwas Werbung erlaubt für das neueste Buch einer lieben Freundin: Mary Crestwick Blythemore ist die ungekrönte Königin der englischen Populärliteratur.

In ihrem neuesten Werk „Heimkehr nach Windermere“ schildert sie den Weg der Hauptakteurin Claudia aus der Großstadt London ins heimische Windermere im malerischen Lake District in Nordwestengland, das sie vor 20 Jahren verlassen hat.

Über den Begegnungen mit alten und immer noch guten Freunden, verflossenen Liebschaften, alten Rivalinnen und neuen Romanzen findet Claudia ihren eigenen Weg und ihr persönliches Glück.

Mehr über Mary Crestwick Blythemore unter www.umbelico.com/mary

Heimkehr nach Windermere von Mary Crestwick Blythemore – überall, wo es Bücher und Ebooks gibt

Amazon (Taschenbuch und Kindle) Hugendubel (Tolino) Osiander (Tolino)
Thalia (Tolino) Weltbild (Tolino) Google Play Ebook
Apple iBooks Buecher.de (Tolino) Ebook.de (Tolino)
Exlibris Schweiz Morawa (Österreich) Libro.at
Orell Füssli Rakuten Kobo Medion Aldi Life

Header- und Covergestaltung unter Verwendung des Fotos ”Lake Windermere from Orrest Head, Lake District” von Gary Campbell-Hall unter der Lizenz von Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0) https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en

Best of Mein Blog


Bis Anfang des Jahres habe ich regelmäßig Beiträge hier im Blog und in der deutschen Huffington Post veröffentlicht. Mittlerweile konzentriere ich mich zu 100% auf das Schreiben von Büchern. Hier aber nochmal ein Best of meiner Blogposts aus den Jahren 2017 bis 2019:

Header-Foto „Best of Mein Blog“ License: Creative Commons 3 – CC BY-SA 3.0 Attribution: Alpha Stock Images – http://alphastockimages.com/ Original Author: Nick Youngson – http://www.nyphotographic.com/ Original Image: http://www.thebluediamondgallery.com/wooden-tile/b/blog.html